AutoWeller 15 16 SPI Weil Logo Becker Rot mit www Friedrich-Druck ApothekeNeueMitte 15 16
Remis im Derby
Frauen Bezirksoberliga

TV Hüttenberg II - HSG Dutenhofen/Münchholzhausen II 25:25 (12:14)

Janni Stamm HBDerby-Time in der Frauenbezirksoberliga! Für den TV Hüttenberg war das Spiel gegen die Grün-Weißen wegweisend für den Rest der Saison und den möglich Landesligaaufstieg. Immerhin haben die Dutenhofenerinnen unlängst auch die Hüttenberg-Kontrahentinnen aus Gettenau/Florstadt bezwungen. Die Grün-Weißen hatten unterdessen noch eine Rechnung offen mit den Blau-Roten aus dem Nachbarörtchen, denn im Hinspiel setzte es eine 25:30-Heimniederlage. Am Ende der Partie war wohl keine der beiden Mannschaften nicht zufrieden, doch mehr Aufschwung nehmen wohl Gastgeberinnen mit in den Rundenendspurt.

Und dabei begann alles sehr vielversprechend. Zwar waren beide Mannschaften bis zum 2:2 (6. Minute) gleichauf, doch die folgenden Minuten waren ganz nach dem Geschmack der Dutenhofenerinnen. Laureen Czech hatte ihre Deckung hinten im Griff und vorne sorgte Jannika Stamm am Kreis für ordentlich Furore. Immer wieder schuf sie Räume für ihre Kolleginnen aus dem Rückraum oder machte selbst kurzen Prozess. Hüttenberg wirkte in der Defensive nicht sicher und auch das Rückzugsverhalten lies zu Wünschen übrig. Das nutzten die Grün-Weißen clever aus. Über die Stationen 4:5 (11.), 5:9 (18.) und 7:12 (22.) erarbeiteten sie sich ein Polster, von dem sie bis zur Halbzeit zehren konnten. Da hatte TVH-Übungsleiterin Maren Lüling dann genug gesehen und nutzte die grüne Karte. Das rüttelte ihre Spielerinnen wach und brachte die Gäste ins straucheln. Bis 40 Sekunden vor Schluss kämpfte sich Hüttenberg durch Svenja Lüling bis zum 12:13 gefährlich nahe heran. Jannika Stamm traf wenige Sekunden später nochmals vom Kreis und stellte den 12:14-Halbzeitstand her.

Die zweite Halbzeit war ein Abbild der ersten 30 Minuten. Die Grün-Weißen starteten sehr gut und schufen sich über die Sationen 13:16  und 14:20 erneut ein Polster. Erneut die Auszeit von Lüling und erneut schwächelten die bis dahin wieder so dominanten Dutenhofenerinnen. Dieses Mal aber konnten sie den Vorspung nicht über die Ziellinie bringen. In einem Herzschlagfinale traf vorne Mareike Reitz 20 Sekunden von Rechtsaußen zum lang ersehnten 25:25-Ausgleich und hinten hielt Torhüterin Hanne Blum den Sieg fest. Am Ende des Tages müssen sich die Grün-Weißen doch selbst an die Nase fassen, denn in der letzten viertel Stunde liesen sie doch die letzte Konsequenz in der Abwehr vermissen.

 

Die Torschützinnen:

TV Hüttenberg II: Seipp (3), Klaus (2), Reitz (2), Janz (1), Lüling (7/3), Schmidt (7/1), Nicolai (3)

HSG Dutenhofen/Münchholzhausen II: Stamm (5), Belter (1), Schäfer, N. (2), Czech (2), Majstorovic (4), Altenheimer (4), Wegner (4), Schäfer, M. (3/1)

 

FALSCHE SPIELTERMINE

 
"Falsche Spieltermine"
 
 
Es besteht noch immer das Problem mit falschen Spielterminen auf unserer Homepage. In jedem Fall gelten ausschließlich die rot markierten Termine. Bitte informiert Euch ggf. über die richtigen Daten und Uhrzeiten über
 
Wir sind noch auf Fehlersuche!


 
Euer
 
 
"HSG-Team"
 
 
HBL Jugend17-DKB 4c RZ
Jugendzertifikat2016
Jugendzertifikat 15
hbl2014 RGB web
HBL Jugend13-DKB webRGB RZ
1
jugend_2010
HandballHilft
Foerderpreis Wetzlar

Anmeldung



Online

Wir haben 81 Gäste online