AutoWeller 15 16 SPI Weil Logo Becker Rot mit www Friedrich-Druck ApothekeNeueMitte 15 16
Serie reißt gegen Herborn
Frauen Bezirksoberliga

HSG Herborn/Seelbach - HSG Dutenhofen/Münchholzhausen II 21:19 (8:12)

Frauen II Saison 16 17Am Ende einer nervenzerreißenden Partie gegen die HSG Herborn/Seelbach blickte man in die fassungslosen Gesichter der Grün-Weißen. Da blieb einfach nur noch ein Kopfschütteln übrig. Während sich die Herbornerinnen über den zweiten Sieg in Folge freuen konnten, ist die grün-weiße Serie von zuletzt fünf Erfolgen bitter zu Ende gegangen. Und das trotz einer starken ersten Halbzeit, in der viel zusammen gepasst hatte.

Milena Schäfer brachte ihre Mannschaft bereits nach 35 Sekunden das erste Mal per 7m in Front, doch dann offenbarten sich in den Reihen der Gäste erste Konzentrationsschwächen. Die Herbornerinnen nutzten diese konsequent und drehten die Partie bis zur 12. Minute zum 4:2 durch Lea Dietz. Die Grün-Weißen blieben aber cool und holten sich ihre Selbstsicherheit über eine stabile Deckung, in der sich die Gastgeberinnen oftmals festliefen. Torhüterin Sabrina Mehl half aus dem Kasten kräftig dabei mit und schickte unter anderem Corinna Hahn auf die Reise, die beim 4:4 den Ausgleich markierte. Bis zum Spielstand von 6:6 konnten die vertretungsweise von Hermann Schön gecoachten Herbornerinnen  das Spiel noch offen gestalten. Doch Nicole Schäfer holte zu einem Hattrick aus und brachte ihre Teamkolleginnen wieder in die Spur. Bis zur Halbzeit gelang sogar eine 4-Tore-Führung. Dass man dennoch zu fahrlässig mit den eigenen Chancen umgegangen war, sollten die Grün-Weißen doch noch bitter bereuen. 

Beim Spielstand von 8:12 wurden die Seiten gewechselt.

Was auch immer Hermann Schön in der Halbzeit zum Thema machte, es gab seiner Mannschaft den nötigen Glauben an sich selbst zurück. Insbesondere Anna-Marie Arch hatte gut zugehört. Fast im Alleingang brachte sie die Defensive der Grün-Weißen über den rechten Flügel immer wieder ins Wanken. Zwischen der 30. und 39. Spielminute gelangen ihr so immerhin 4 Treffer.

Kräftig mitgeholfen hatte aber auch die ständige - teilweise sogar doppelte - Unterzahl durch etliche Zeitstrafen, die nur teilweise berechtigt und sehr einseitig waren. Besonders Schrittfehler wurden nicht geahndet. Das brachte auch die Bank der Grün-Weißen in Rage und deren Mitspielerinnen aus dem Konzept. Zusätzlich ein Tor für Herborn, das keines war. Viele Kleinigkeiten, aber insbesondere die mangelnde Konsequenz im Abschluss und zu leichte Fehler im Aufbau sorgten dafür, dass Herborn am Ende die Nerven behielt. Vielleicht auch ein Abbild der ganzen Vorwoche.

 

Die Torschützinnen:

HSG Herborn/Seelbach: Dietz (3/1), Arch (5), Würz (3), Nießmann (4/1), Dietrich (1), Hohl (3), Künz (2)

HSG Dutenhofen/Münchholzhausen II: Stamm (1), Walter (5/4), Schäfer, Nicole (5), Hahn (3), Altenheimer (2), Wegner (1), Schäfer, Milena (2/1)

 

FALSCHE SPIELTERMINE

 
"Falsche Spieltermine"
 
 
Es besteht noch immer das Problem mit falschen Spielterminen auf unserer Homepage. In jedem Fall gelten ausschließlich die rot markierten Termine. Bitte informiert Euch ggf. über die richtigen Daten und Uhrzeiten über
 
Wir sind noch auf Fehlersuche!


 
Euer
 
 
"HSG-Team"
 
 
HBL Jugend17-DKB 4c RZ
Jugendzertifikat2016
Jugendzertifikat 15
hbl2014 RGB web
HBL Jugend13-DKB webRGB RZ
1
jugend_2010
HandballHilft
Foerderpreis Wetzlar

Anmeldung



Online

Wir haben 83 Gäste online