AutoWeller 15 16 SPI Weil Logo Becker Rot mit www Friedrich-Druck ApothekeNeueMitte 15 16 MartinSchmitt klein 15 16
Vierzehn zu Siebzehn, die Zweite!
Frauen Bezirksoberliga

TSG Leihgestern II - HSG Dutenhofen/Münchholzhausen II 14:17 (6:11)

Frauen II Saison 16 17Das Ziel für den späten Samstagnachmittag war klar: Gegen die abstiegsbedrohte TSG Leihgestern mussten zwei Punkte her. Die vielfältigen Gründe hierfür waren doch recht klar, denn der vierte Sieg in Folge wäre nicht nur gut für das Selbstvertrauen, sondern auch gleichbedeutend mit einem zum Jahresende hin ausgeglichenen Punktekonto der Grün-Weißen.

Neben dem sportlichen Aspekt, feiert es sich mit einem Sieg doch auch einfach doppelt schön, denn am Samstag Abend stand nicht nur die jährliche Weihnachtsfeier der Mannschaft, sondern auch der Geburtstag von Torhüterin Sabrina Mehl auf der Tagesordnung. 

Die gastgebende TSG Leihgestern startete gleich im ersten Angriff mit viel Tempo in die Partie. Nach wenigen Sekunden netzte Leonie Schmandt präzise ein. Erst vier Minuten später konnte Nicole Schäfer zum 1:1 ausgleichen. Auf dem Papier ging der weitere Spielverlauf bis zur 15. Minute bei einem Spielstand von 4:2 an die Mannschaft von Trainer Dirk Ortmann, denn die Defensivreihe der Grün-Weißen brauchte einige Minuten um einen Zugriff auf das Spiel zu bekommen. Mit der Einwechslung von Lisa Altenheimer stabilisierte sich die Deckung zusehens, denn jetzt wurde seitens der Dutenhofenerinnen endlich vermehrt der Körperkontakt gesucht und das Aufbauspiel der Landesliga-Reserve aus Leihgestern besser unterbrochen, so dass diese häufig am Rande des Zeitspiels agierte. Vorne belohnten Nicole Schäfer, Lena Klein und Laureen Czech, die von Milena Schäfer per perfektem "Bogenlampenrückpass" bedient wurde, ihre Teamkolleginnen hierfür mit einem Dreierpack. Damit war das Spiel in der 19. Minute bei einem Spielstand von nun 4:5 erfolgreich gedreht, was Ortmann dazu veranlasste, die grüne Karte beim Kampfgericht abzugeben. Zwar gelang Johanna Bormann anschließend über Rechtsaußen wieder der 5:5-Ausgleich, doch den Schwung der Grün-Weißen stoppte der Treffer nicht sonderlich. Langsam erarbeiteten sich die Schützlinge von Trainer Roman Ariobi mit dem 6:11-Halbzeitstand eine gute Ausgangslage für die zweite Spielhälfte. 

Diese lief aber -wie bereits im letzten Spiel- nicht nach dem Geschmack der Grün-Weißen. Es schlichen sich zu viele technische Fehler in deren Spiel ein, um das Spiel weiter zu kontrollieren. Vielmehr schaffte es Leihgestern Tor um Tor heranzukommen, so dass bei den Gastgeberinnen in der 45. Minute verdient die Hoffnung aufkam, das Spiel nochmals zu deren Gunsten zu drehen, denn beim 11:12 gelang durch Lena Lepere der lang ersehnte Anschlusstreffer. Die hitzige Atmosphäre des Spielfeldrandes übertrug sich deutlich auf die Konzentration der Grün-Weißen. In der Phase konnten sich ihre Vorderfrauen jedoch auf die Geschicke von Torhüterin Katha Scholz verlassen, die ihrer Vorgängerin und dem Geburtstagskind Sabrina Mehl in der zweiten Hälfte in nichts nachstand. Unter anderem glänzte das Torhütergespann mit zwei gehaltenen 7m.

Rechtzeitig hatte sich auch der Rest der Mannschaft wieder gefangen, wobei insbesondere die Spielmacherinnen Jenny Wegner und Lisa Altenheimer nochmal gute Akzente setzen konnten. Daran änderte sich auch nichts mehr, als Ortmann in seiner zweiten Auszeit versuchte, seiner Mannschaft letzte Instruktionen mit auf den Weg zu geben.

Was dem ingesamt torarmen Spiel der Grün-Weißen merklich fehlte, waren die Tore über die 1. Welle, die die Mannschaft in vergangenen Tagen so erfolgreich machten. Mitverantwortlich hierfür war aber auch das gute Rückzugsverhalten der TSG Leihgestern. 

Damit überwintert die Oberliga-Reserve auf dem 7. Tabellenplatz. Der Trend der vergangenen Spiele macht in jedem Fall Mut für die Herausforderungen, die im Jahr 2017 auf die Mannschaft warten.

 

Die 2. Frauenmannschaft wünscht allen Fans und Gönnern eine besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Rutsch in ein gesundes Jahr 2017!

 

 

Die Torschützinnen: 

TSG Leihgestern II: Schmandt (1), Müller (1), Bormann (3), Lepere (3), Mastenbrock (1/1), Käs (1), Ferber (2), Gondurak (2)

HSG Dutenhofen/Münchholzhausen II: Schäfer, Nicole (4/1), Hahn (3), Czech (2), Altenheimer (2), Wegner (1), Klein (2), Schäfer (3/1)

 

FALSCHE SPIELTERMINE

 
"Falsche Spieltermine"
 
 
Es besteht noch immer das Problem mit falschen Spielterminen auf unserer Homepage. In jedem Fall gelten ausschließlich die rot markierten Termine. Bitte informiert Euch ggf. über die richtigen Daten und Uhrzeiten über
 
Wir sind noch auf Fehlersuche!


 
Euer
 
 
"HSG-Team"
 
 
HBL Jugend17-DKB 4c RZ
Jugendzertifikat2016
Jugendzertifikat 15
hbl2014 RGB web
HBL Jugend13-DKB webRGB RZ
1
jugend_2010
HandballHilft
Foerderpreis Wetzlar

Anmeldung



Online

Wir haben 59 Gäste online