AutoWeller 15 16 SPI Weil Logo Becker Rot mit www Friedrich-Druck ApothekeNeueMitte 15 16
Knoten platzt nach der Halbzeit
Frauen Bezirksoberliga

HSG Dutenhofen/Münchholzhausen II - HSG Herborn/Seelbach 29:18 (9:10)

Frauen II Saison 16 17So wie es die vergangene Saison erwarten ließ, entwickelte sich die Bezirksoberliga-Partie zwischen den gastgebenden Grün-Weißen und der HSG Herborn/Seelbach in der ersten Halbzeit zu einer "engen Kiste". In der abgelaufenen Spielzeit gingen im Duell gegen die Hessentagsstädterinnen 2012 mit 3:1 Punkte hauchdünn auf das Konto der Dutenhofenerinnen. Über die Stationen 4:4 (18.), 6:6 und 7:7 mussten die Grün-Weißen am vergangenen Samstag besonders in der Abwehr eine Menge Geduld an den Tag legen, spielte Herborn doch sehr häufig am Rande des Zeitspiels. 

Insbesondere die beiden Rückraumakteurinnen Sarina Würz und Cornelia Nießmann fanden immer wieder entweder selbst den Weg zum Tor oder setzten Kreisläuferin Sabrina Kurtz gekonnt in Szene. Doch ihre Namensvetterin Sabrina Mehl war ebenfalls gut aufgelegt und vereitelte eine Reihe guter Torchancen. Auch auf der Gegenseite zeigte Torhüterin Yvonne Sonnenberg diverse Paraden, die Zähneknirschen bei den Zuschauern ausgelöst haben dürften.

Beim Spielstand von 7:6 in der 24. Minute zog Herborns Trainerin Sabine Debus die grüne Karte und stellte ihr Team neu ein. Prompt wurde die "Taktik" auf die Platte gebracht und die Grün-Weißen gerieten drei Minuten vor der Halbzeitpause in einen 8:10 Rückstand. Roman Ariobi tat es Debus gleich und bat seine Mannschaft zur Besprechung an die Seitenlinie. Bis zur Pause konnte die heimische HSG noch auf 9:10 verkürzen, doch für die zweite Halbzeit war defibtiv noch Luft nach oben, insbesondere was die Chancenverwertung anging.

 

Nach der wohlverdienten Pause kamen zwei völlig veränderte Mannschaften aus den Kabinen. Die Dutenhofener Deckung stabilisierte sich zusehens und vorne wurden unterdessen die Chancen besser genutzt. Mit einer verbesserten Körpersprache und mit der nötigen Portion Selbstbewusstsein wurden diverse Ballgewinne erzwungen und in einem geordneten Tempospiel in Tore verwandelt. Gleichzeitig war von dem Kampfgeist aus der ersten Halbzeit der Herbornerinnen nicht mehr allzu viel zu sehen. Fanden sie doch mal den Weg durch die Defensivreihen der Grün-Weißen, war die eingewechselte Katha Scholz zur Stelle. Als Lena Klein durch einen gefühlvollen Heber zum 19:13 traf und Swetlana Funk per Tempogegenstoß zum 20:13 erhöhte, war die Messe für die Gäste gelesen. Wie selbstverständlich trugen sich beinahe alle Spielerinnen in die Torschützenliste ein, so dass auch Trainer Roman Ariobi mit seinem ersten Heimspiel deutlich zufriedener sein konnte, als noch letztes Wochenende.

Die Torschützinnen:


HSG Dutenhofen/Münchholzhausen II: Stamm (2), Walter (4), Funk (1), Hofmann (2), Majstorovic (4), Hahn (1), Altenheimer (1), Wegner (3), Klein (5), Schäfer, M. (6/2)

HSG Herborn/Seelbach: Kurtz (1), Arch, A.-M. (1), Würz (2), Arch, J. (2), Nießmann (5/3), Kohl (3), Hochfeld (1), Kunz (3)

 

FALSCHE SPIELTERMINE

 
"Falsche Spieltermine"
 
 
Es besteht noch immer das Problem mit falschen Spielterminen auf unserer Homepage. In jedem Fall gelten ausschließlich die rot markierten Termine. Bitte informiert Euch ggf. über die richtigen Daten und Uhrzeiten über
 
Wir sind noch auf Fehlersuche!


 
Euer
 
 
"HSG-Team"
 
 
HBL Jugend17-DKB 4c RZ
Jugendzertifikat2016
Jugendzertifikat 15
hbl2014 RGB web
HBL Jugend13-DKB webRGB RZ
1
jugend_2010
HandballHilft
Foerderpreis Wetzlar

Anmeldung



Online

Wir haben 100 Gäste online