AutoWeller 15 16 SPI Weil Logo Becker Rot mit www Friedrich-Druck ApothekeNeueMitte 15 16
02
Aug
News
Unterstützung für unseren Verein (insbesondere im Jugendbereich)

HSGlogoDunkeldie HSG Dutenhofen/Münchholzhausen ist einer der größten Handballvereine in Hessen. Mit 7 aktiven und 13 Jugendmannschaften bilden wir den Unterbau für die HSG Wetzlar (Bundesliga) im Leistungsbereich. 

Bei der männlichen Jugend A konnten wir in Zusammenarbeit mit der HSG Wetzlar sensationell die „Deutsche Meisterschaft“ erringen.

Andererseits sorgen wir im weiblichen und männlichen Bereich ebenso für die Ausbildung von Kindern und Aktiven im Breitensport. Wir bemühen uns, dass alle Kinder und Jugendliche, die Mannschaftssport betreiben wollen, je nach ihrer Begabung durch ausgebildete und engagierte Trainer die Möglichkeit bekommen, Handball zu spielen. 

Wenn Sie unsere Arbeit in der Saison 2017/2018 unterstützen möchten, bieten wir Ihnen folgende Möglichkeiten an: 

  • Anzeige in unserem Jahressaisonheft mit Vorstellung aller Mannschaften incl. Logo im Internet (www.hsg-dm.de) und auf den Sponsorenplakaten
  • Bandenwerbung in den Sporthallen Dutenhofen und Münchholzhausen
  • Trikotwerbung
  • Spenden für die Jugendarbeit (Spendenquittung wird ausgestellt) 
  • weitere Möglichkeiten der Unterstützung können, wenn gewünscht, telefonisch oder persönlich besprochen werden.

Den Werbevertrag inklusive der Konditionen können Sie hier einsehen und downloaden. 

 

Ansprechpartner:

Horst Knorz

Tel.:                06441/73495

Mobil:             0151/17816086

Mail:                 Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

 
18
Juli
Club 100
Unterstützen Sie Club 100 auch in der Saison 2017/18

Logo Club100Die HSG Dutenhofen/Münchholzhausen ist einer der größten Handballvereine in Hessen. Mit 7 aktiven und 13 Jugendmannschaften bilden wir für die HSG Wetzlar (Bundesliga) den Unterbau im Leistungsbereich.

Bei der männlichen Jugend A konnten wir in Zusammenarbeit mit der HSG Wetzlar sensationell die „Deutsche Meisterschaft“ erringen.

 

Andererseits sorgen wir im weiblichen und männlichen Bereich ebenso für die Ausbildung von Kindern und Aktiven im Breitensport. Wir bemühen uns, dass alle Kinder und Jugendliche, die Mannschaftssport betreiben wollen, je nach ihrer Begabung durch ausgebildete und engagierte Trainer die Möglichkeit bekommen, Handball zu spielen.

 

Bei einer Mitgliedschaft im Club 100 wird Ihr Name oder Firmenname auf den Club-100-Plakaten in den Hallen Münchholzhausen und Dutenhofen und im Internet veröffentlicht.

 

Spende an:

 

HSG Dutenhofen/Münchholzhausen

Text:   Spende Jugendarbeit Club 100, Saison 2017/2018

IBAN:  DE16 5155 0035 0031 0030 80

BIC :   HELADEF1WET

 

Nähere Informationen erhalten Sie gerne von

Horst Knorz

Durchhardstraße 22
35625 Hüttenberg

Tel. 06441 73495

Handy 0151 / 1781 6086

Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

 
29
Juni
Männliche Jugend E
Tolles Wochenende in Griedel

E2-Griedel Turnier(aj) Am vergangen Samstag fand das traditionelle Freiluft- und Rasen Turnier in Butzbach Griedel statt. Und auch unsere beiden männlichen E-Jugenden waren mit von der Partie!

Unsere E2 hatte mit Hüttenberg I den späteren Finalisten in der Gruppe, sowie zwei weitere sehr starke Mannschaften. Dennoch schlugen sich die Jungs tapfer, denn sie steigerten sich von Spiel zu Spiel, so dass das letzte Spiel knapp, aber verdient gewonnen wurde. Auf Grund der Punkte belegte die männliche Jugend E2 in der eignen Gruppe den 3. Platz und im Gesamtfeld den 9. Platz. Insegsamt wuselten 16 Mannschaften über die Sportanlage. Ein toller Erfolg für die junge Truppe.

E1-Griedel TurniersiegerParallel spielten die erfahrenen Spieler der männlichen Jugend E1 und marschierten in der Gruppenphase ohne einen Verlustpunkt durch. Nach einem sehr erfolgreichen Halbfinale standen die Jungs im Finale dem Hüttenberg I gegenüber. Unsere Jungs konnten letztlich die spannende Partie für sich entscheiden und gewannen das Turnier verdient.

Aber jetzt sind erstmal für alle Sommerferien angesagt, ehe es im September nach der Vorbereitung in der neuen Runde weitergeht.

 
15
Juni
News
Functional Training

Habt Ihr Lust auf ein abwechslungsreiches Kraft-Ausdauer-Training mit einem geschulten Trainer? Dann kommt doch einfach montags von 18.00-19.00 Uhr in den Gymnastikraum der Sporthalle Dutenhofen und schwitzt mit anderen jungen motivierten Sportlern beim functional training um die Wette.

 

Trainingsstart: 19.06. 18.00 Uhr
Teilnahmebedingungen: Mitgliedschaft im TSV Dutenhofen oder im TV Münchholzhausen

Wir freuen uns auf Euer Kommen!

 
13
Juni
News
Rammelvoller Sportplatz und sonniges Wetter

IMG 3012Das diesjährige Miniturnier hätte nicht sonniger sein können. Insgesamt 21 Mannschaften aus der Region, darunter auch zwei Mannschaften aus Anspach/Usingen folgten der Einladung der HSG Dutenhofen/Münchholzhausen und machten den Sportplatz Münchholzhausen zu einem wuseligen und bunten Fleckchen Erde. In den Altersklassen Mini, Midi und Maxi wurden bereits erste Talente entdeckt. Vor allem ging es aber natürlich um den Spaß an unserem Sport. In den Spielpausen sorgte der TV Münchholzhausen -wie in jedem Jahr- für die nötige Unterhaltung. Abgerundet wurde das Fest von dem 1. Wandertag für Jedermann des TVM. Für eine frische Abkühlung in Form eines Wasserschlauches wie auch für kühle Getränke und eine leckere Bratwurst war ebenfalls bestens gesorgt.

Zur Siegerehrung gab es für jede Mannschaft einen neuen Minihandball und eine Tüte voll Obst. 

 
05
Juni
News
Wandertag TVM

Wandertag TVM

 
04
Juni
News
Titel Nummer fünf ist da

Deutscher MeisterDie A-Jugend-Handballer der HSG Wetzlar haben es geschafft. Trotz einer 24:27 (10:13)-Heimniederlage gegen die Füchse Berlin im Rückspiel des Finales um die Deutsche Meisterschaft hat sich das Team von Trainer Thomas Weber die Krone aufgesetzt.

 

Da die Grün-Weißen Partie Nummer eins in der Bundeshauptstadt mit 30:27 gewannen und daher mehr Auswärtstore erzielten, geht der Titel zum fünften Mal in der Vereinsgeschichte nach Dutenhofen und Münchholzhausen.

„Ausschlaggebend waren Kampf, Wille und Leidenschaft. Ich denke, wir waren mal dran, aber ich kann mit Berlin mitfühlen, da ich das selbe Szenario vor zwei Jahren miterleben musste“, sagte Weber, der zuvor noch eine Bierdusche von Till Klimpke bekommen hatte.

Anzeige
 

Wie schon vor einer Woche versuchten es die Berliner mit ihrem Chefcoach Bob Hanning mit einer offensiven Deckung. Und dieses Mal zeigte die unkonventionelle Abwehr vor 1800 Zuschauern in der ausverkauften Halle ihre Wirkung. Die Hausherren mussten um jeden Treffer kämpfen und rieben sich immer wieder in Zweikämpfen auf. Bis zum 6:6 hielten sich beide Teams die Waage, dann aber erarbeitete sich der Gast leichte Vorteile. Er setzte sich auf 8:6 ab und hatte nach 23 Minuten bereits den Rückstand aus dem Hinspiel wettgemacht (11:8). Da auch HSG-Keeper Klimpke das Duell der Torhüter gegen Mark Ferjan im ersten Durchgang verlor, kam Wetzlar bis zur Pause nicht mehr heran (10:13).

Nach dem Wiederanpfiff starteten die Lahnstädter furios und glichen – angeführt durch den wurfstarken Torben Waldgenbach – nach nur 180 Sekunden mit einem 3:0-Lauf aus. Doch nach wie vor bissen sich Tim Rüdiger und Co. an der Defensive des Gegners die Zähne aus. Bis zum 18:18 lieferten sich beide Teams einen offenen Schlagabtausch, ehe die Füchse, die über die breitere Bank verfügten, beim 21:18 wieder auf den Titel hofften. Hanning hatte sich in dieser Phase etwas einfallen lassen und plötzlich mit einer Doppelten Manndeckung gegen Ian Weber und Hendrik Schreiber agiert. „Mit den unterschiedlichen Abwehrvarianten haben wir uns in Führung gebracht, aber Wetzlar wurde von der Halle getragen und hat mit viel Herzblut dagegengehalten“, erkannte der Berliner Coach.

Spielmacher 
Hendrik Schreiber jubelt nach Abpfiff: „Dafür liebe ich 
den Sport“

Am Schluss wurde es dramatisch: Beim 24:27 verhinderte Till Klimpke mit einer starken Parade gegen Frederik Simak den möglichen K.o, doch auch der ansonsten starke Linkshänder Tim Rüdiger zeigte Nerven von Rechtaußen. So kamen die Füchse am Ende noch einmal in Ballbesitz, doch der direkte Freiwurf – die Zeit war bereits abgelaufen – landete im Wetzlarer Block und großer Jubel brach aus.

„Es war eine tolle Partie mit einer fulminanten Kulisse. Da muss ich der HSG Wetzlar großen Respekt aussprechen und ihr zum Meistertitel gratulieren“, sagte Hanning, während HSG-Spielmacher Schreiber nach dem Happy End jubelte: „Dafür spiele ich Handball, und dafür liebe ich den Sport.“

Petkovic sieht einen verdienten Meister

Horst Spengler, Weltmeister-Ikone von 1978, klatschte anerkennend in die Hände, Bob Hanning, Geschäftsführer der Füchse Berlin, Trainer der A-Jugend des Clubs und Vizepräsident des deutschen Handball-Bundes (DHB) konnte nach Abpfiff – wenn auch gequält – lächeln. Es war auch ein Schaulaufen ehemaliger Handballgrößen, die in der Sporthalle Dutenhofen den neuen Deutschen Meister sehen wollten.

Ebenfalls dabei: Velimir Petkovic, ehemaliger Trainer der HSG Wetzlar, und seit Dezember des vergangenen Jahres Cheftrainer der Profis in der Bundeshauptstadt. „Ich habe geahnt, dass vor so einer großen Kulisse die Partie an die Nerven geht. In Berlin hat Wetzlar wirklich gut gespielt, aber auch die Berliner Mannschaft hatte die Chance, hier in Dutenhofen mit mehr als drei Toren zu gewinnen. Insgesamt kann man aber schon sagen, dass die HSG verdient Meister geworden ist“, zeigte sich der 60-Jährige als fairer Verlierer. (tis)

 

Quelle: Gießener Anzeiger, 04.06.2017

 
28
Mai
News
# ALLE IN DIE HALLE

Kartenvorverkauf für Erwachsene zum Preis von 7 Euro und Jugendliche zum Preis von 3 € (14-17 Jahre) ab Dienstag, den 30.05.2017 auf den Geschäftsstellen der HSG in Dutenhofen und Wetzlar - Keine Karten- und Sitzplatz-Reservierungen möglich - Frühzeitig anreisen und Globus-Parkplätze nutzen - Karten sind ebenfalls noch an der Tageskasse erhältlich

 

20170603-plakat-berlin

 
22
Mai
News
HSG Wetzlar A-Junioren ziehen trotz Niederlage ins Endspiel ein

U19 Saison 16 17BURGDORF/GIESSEN - (mcs). Die A-Jugend-Handballer der HSG Wetzlar haben erwartungsgemäß den Einzug in die Finalspiele um die Deutsche Meisterschaft perfekt gemacht. Zwar unterlag die Mannschaft von Trainer Thomas Weber beim TSV Burgdorf mit 33:36 (19:21), der grandiose 32:17-Erfolg aus dem Hinspiel war aber für die Grün-Weißen ein mehr als ausreichendes Polster. Am kommenden Wochenende reisen die jungen Wetzlarer nach Berlin und treffen am 28. Mai im Final-Hinspiel auf die Füchse. Das Rückspiel soll am 3. Juni in Dutenhofen steigen.

"Die Niederlage ist für uns ein deutlicher Hinweis, dass wir uns in den Finalspielen erheblich steigern müssen", sagte Wetzlars Co-Trainer Kai Nober nach der Partie.

Weiterlesen...
 
15
Mai
News
Mit einem Bein im Finale

Burgdorf ohne Chance in Dutenhofen

U19 Saison 16 17DUTENHOFEN - (com). Mit einer bärenstarken Mannschaftsleistung hat die männliche Handball-A-Jugend der HSG Wetzlar im Halbfinal-Hinspiel der Deutschen Meisterschaft den TSV Hannover-Burgdorf mit 32:17 (16:9) auseinandergenommen. Die Basis des Erfolges legte ein glänzend aufgelegter Till Klimpke im Tor in Kombination mit einer kompakten Deckung.

Weiterlesen...
 
« StartZurück12345678910WeiterEnde »

Seite 1 von 45

FALSCHE SPIELTERMINE

 
"Falsche Spieltermine"
 
 
Es besteht noch immer das Problem mit falschen Spielterminen auf unserer Homepage. In jedem Fall gelten ausschließlich die rot markierten Termine. Bitte informiert Euch ggf. über die richtigen Daten und Uhrzeiten über
 
Wir sind noch auf Fehlersuche!


 
Euer
 
 
"HSG-Team"
 
 
Minihandball HSG Schriftart KRISTEN ITC
HBL Jugend17-DKB 4c RZ
Jugendzertifikat2016
Jugendzertifikat 15
hbl2014 RGB web
HBL Jugend13-DKB webRGB RZ
1
jugend_2010
HandballHilft
Foerderpreis Wetzlar

Zufallsbild

Anmeldung



Online

Wir haben 13 Gäste online